Spielbericht: St. Pauli VII – BU 4.

Misslungener Rückrundenauftakt. Wir hatten uns viel vorgenommen für das erste Spiel der Rückrunde. Zu Gast an der Feldstr. war die 4. Mannschaft von Barmbek-Uhlenhorst, in der Tabelle im Mittelfeld angesiedelt. Leider begonnen wir das Spiel nicht gut. Bereits beim Aufwärmen fehlte es an der nötigen Konzentration und Körperspannung. Diese Einstellung haben wir dann auch mit in die ersten 20. Minuten des Spiels genommen. BU 4. war uns klar überlegen, machte das Spiel und leider auch die Tore. In der 14. Minute fiel das 0:1 eher glücklich, wobei sich der Gegner in unserem Strafraum durchsetzen konnte und aus spitzen Winkel flach das kurze Eck anvisierte. Beim Rettungsversuch prallte der Ball vom Pfosten unglücklich gegen Fabian und ins Tor. Der Gegner machte weiter Druck und konnte in der 23. Minute die Führung durch einen wunderschönen Schuss aus der Drehung ins lange Eck ausbauen. Bis zu diesem Zeitpunkt kamen wir nicht in die Zweikämpfe und überliesen BU den Spielaufbau. Erst mit der Einwechslung von Franzi ging ein richtiger Ruck durch unser Team. Endlich nahmen wir den Kampf an und man merkte der ganzen Mannschaft an, das sie das Spiel drehen wollte. Bis zum Ende der ersten Hälfte sprang dabei leider nichts zählbares raus, aber wir setzten den Gegner stark unter Druck und erarbeiteten uns viele Chancen. In der Halbzeit Pause musste Piet verletzungsbedingt in der Kabine bleiben. Besonderen Dank hier an Muckel, der sich das Torwarttrikot überzog und eine fehlerlose 2 Hälfte im Tor spielte. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel wieder ausgeglichener, wobei wir uns immer wieder gute Chancen herausspielten. Nach einer Ecke in der 66. Minute war es dann endlich soweit. Seb konnte den Ball schön per Fuß an den Torwart vorbei ins Tor lenken. Durch den Anschluss haben wir nochmal alles aus uns rausgeholt, wobei wir dabei leider zu unkontrolliert die Bälle viel zu schnell wieder verloren haben. Leider konnte der Gegner einen Konter sehr souverän zum 1:3 Endstand abschließen. Insgesamt haben wir die Party in den ersten 20. Minuten verloren. Können aber auf unsere Leistung, besondern ab der 30. Minute aufbauen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Testspiel beim MTV Wangersen

Bevor es nächste Woche mit dem ersten Punktspiel dieses Jahr in die Rückrunde geht, hatten wir dieses Wochenende die Gelegenheit ein Testspiel beim MTV Wangersen zu absolvieren. Bei eisigen 1.7 Grad ging es am Samstag Abend Richtung Wangersen, gelegen im Bermuda Dreieck Stade, Buxtehude und Zeven. Aufgrund einiger kurzfristiger Ausfälle konnten wir gerade so 11 Spieler zusammenkratzen, inklusive Trainer. Trotzdem hatten wir eine sehr schlagkräftige Truppe auf dem Platz, die in der ersten Halbzeit sehr gut in der Defensive stand und sich auch im Angriff viele Chancen herausspielte. Eine davon konnte Dennis nach starken Pass von Ulf zum verdienten 1:0 nutzen. Trotzdem waren wir insgesamt noch zu hektisch und haben die Bälle teilweise überhastet weitergespielt. Mit mehr Ruhe am Ball ging es in die zweite Hälfte. Die ersten 20. Minuten haben wir spielerisch einen Gang höher geschraubt und sehr guten Kombinationsfußball gezeigt. Nach Pass einem Pass in die Tiefe von Markus konnte Sunny das 2:0 für uns erzielen. Anschließend folgte kurz darauf das 3:0 nach Ecke, durch einen wunderschönen Kopfball von Peter. Danach haben wir es etwas ruhiger anegehen lassen und am Ende verdient gewonnen. Ein großer Dank geht hierbei an den MTV Wangersen, die uns sehr gastfreundschaftlich empfangen haben und eine sehr sympatische Truppe sind. Zum Ende wurde noch ein leckeres Schnitzelessen (Foto) angehängt und es ging wieder in die Heimat.
Schnitzel

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Mannschaftsabend 07.11.2015

Schnell nachgereicht ein kleiner Bericht zum Mannschaftsabend am 07.11. nach dem Spiel gegen Bergedorf. Leider ging das Spiel mit 1:2 verloren, aber der Mannschaftsabend war dafür ein voller Erfolg. Das Ziel war Restaurant Klinker, Hoheluft. Kegeln stand auf dem Programm. Schön urig in der Raucher-Lounge mit Literweise Bier, deftigen Essen und einigen Kümmeln haben wir einen sehr schönen Abend verbracht. Bei guter Lauter wurden Tannenbäume und Tauben gekegelt. Hier noch das Beweisfoto!
Mannschaftsabend

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Spielbericht Bramfeld 5. – St. Pauli VII

Heute ging es gegen den Tabellenführer aus Bramfeld und wir wussten das es kein einfaches Spiel werden würde. Bei nasskaltem Wetter auf dem Kunstrasen, überließen wir den Hausherren zunächst das Spiel. Dabei standen wir kompakt und gingen robust in die Zweikämpfe, womit Bramfeld nicht gut zurecht kam. Dadurch konnten wir immer wieder Nadelstiche nach Vorne setzen und ließen auf unserer Seite wenig zu. Javier konnte dabei gleich zu Beginn den ersten Warnschuss an den Pfosten setzen. Gegen Ende der ersten Hälfte nutze Franzi einen Abwehrfehler gnadenlos aus und lief frei aufs Tor zu und ließ dem Keeper keine Chance. 0:1 Pausenstand. Die Gegenreaktion von Bramfeld ließ nicht lange aus sich warten. Bereits in den ersten Minuten der zweiten Hälfte rettete uns Pfosten und Latte zweimal den Ausgleich. Dazu konnten wir uns bei unserem Keeper bedanken, der mehrere gute Chancen entschärfte und auch eine 100%ige aus dem Tor fischte! Der Druck wurde aber ständig größer und wir kamen nicht mehr zu Entlastungsangriffen. In der 70. Minute war es dann soweit. Wir kassierten das verdiente 1:1 und es kam zu einer hektischen Schlussphase. Der Gegner wurde dabei immer aggressiver, was sich in vielen Freistößen und Nicklichkeiten widerspiegelte. Dabei hatte der gute Schiedsrichter fast immer den Überblick und leitete die hektische Party sehr gut! Insgesamt konnten wir am Ende einen aufgrund der ersten Hälfte nicht unverdienten Punkt aus Bramfeld entführen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Spielbericht FC St. Pauli VII – SCALA V

Fußball kann so schön sein! Nach der spielfreien Woche konnten wir an die guten Leistungen zuvor anknüpfen und einen absolut verdienten 4:1 Sieg feiern. Dabei boten wir von Beginn an eine hochkonzentrierte und engagierte Partie. Wir ließen den Gegner in den ersten Minuten kommen und das Spiel von hinten aufbauen. Dabei standen wir sehr kompakt und organisiert und machten SCALA das Aufbauspiel extrem schwer. Mit der nötigen Aggressivität konnten wir viele Zweikämpfe gewinnen und kamen so zu einigen Chancen. Mitte der ersten Hälfte konnte Franzi nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Leo sicher links unten im Tor. Leider konnte SCALA relativ schnell den Ausgleich erzielen. Bei einem Nachschuss rutsche der Ball glücklich zwischen Freund und Feind durch und fand den Weg platziert rechts unten im Tor. 1:1 Pausenstand. In der zweiten Hälfte spielten wir konzentriert weiter und wieder konnte Franzi durch eine starke Aktion den Ball zwar noch nicht am Torwart vorbei bringen, aber Javier stand für den Nachschuss goldrichtig und es stand 2:1 für St. Pauli. Der Gegner musste nun das Spiel öffnen und offensiver agieren. Trotzdem standen wir in der Defensive absolut sicher und konnten mehrere Konter gut abschließen. Am Ende konnte Franzi seine starke Leistung mit 2 weiteren Toren belohnen. Der Gegner dezimierte sich noch durch eine rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung selber. Insgesamt ein absolut verdienter Sieg, durch eine geschlossene Mannschaftsleistung bei der wirklich jeder seine Aufgabe gut erfüllt hat. Nächste Woche kommt es somit zum Topspiel gegen Bramfeld.

DSC_4917

DSC_4991

DSC_4977

DSC_4972

DSC_4970

DSC_4956

DSC_4929

DSC_4919
nachdemspiel

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Spielbericht ST. Pauli 7. – SC V. M. 4.

Im ersten Saisonspiel gegen SC V. M. 4. agierten wir in der ersten Halbzeit zu ängstlich und konnten den Gegner nicht wirklich unter Druck setzen. Dagegen erspielten sich die Gäste mehrere gute Möglichkeiten, die ein ein starker Piet mit der nötigen Ruhe entschärfen konnte. Besonders in der Luft gewannen wir fast keinen Zweikampf, wobei die Gäste dies geschickt ausnutzten und mehrere lange Bälle aus dem Halbfeld auf den langen Pfosten schlugen. Dabei wurde es immer wieder brandgefährlich, wodurch es dann auch in der 25. Minute zum 0:1 gekommen ist. Mit der Führung im Rücken zogen die Gäste ein gutes Kombinationsspiel auf und setzen sich in unserer Hälfte fest. Es folgte dann auch noch vor der Halbzeit das 0:2. Nach der Pause kamen wir besser ins Spiel und konnten die Partie offener gestalten. Trotzdem bekamen wir nie richtig Ruhe ins Spiel und auch in der zweiten Hälfte konnte sich Vier- und Marschlande einige Chancen erspielen. Die Folge war dann das 0:3 (60.) und 0:4 (66.). Die beste Möglichkeit auf unserer Seite hatte Casche, der mit einem guten Fernschuss leider am Pfosten scheiterte. In der 85. Minute konnten die Gäste denn verdienten 0:5 Endstand erzielen.

20150829_170322

20150829_174725

20150829_160042

20150829_170256

20150829_170313

20150829_170314

Veröffentlicht unter Punktspiel | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Mannschaftsrat + Kapitän 15/16

Beim letzten Training vor dem ersten Punktspiel am Samstag wurde der Kapitän, sowie der Mannschaftsrat gewählt. Zunächst beglückwünschen wir Leo als neuen alten Kapitän. Bei mehreren Kandidaten hat er sich in einer Stichwahl souverän durchgesetzt und darf in den kommenden Spielen die brandneue Kapitänsbinde einweihen!  Dazu wurden Ulf, Nikn, Muckel, Finn und Markus als Mannschaftsrat gewählt.

Herzlichen Glückwunsch und auf eine gute erfolgreiche und spaßige neue Saison!

IMG-20150826-WA0007 IMG-20150826-WA0000

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Ausfahrt Dogern 2015

Früh morgens, als der Hahn gerade krähte, befanden sich bereits 12 tapfere St. Paulianer fit, erwartungsvoll und zum größten Teil auch fröhlich am Hamburger Flughafen. Uschi verteilte die Flugtickets, prüfte mit kritischen Blick unser Handgepäck auf Größe und lotste uns ohne große Schwierigkeiten in den Flieger Richtung Basel.

In Basel empfing uns ein mediteranes Klima. Kurze Hose und schwarzes Totenkopf-Shirt waren angesagt. Weiter ging es über diverse Bahnhöfe in das idyllische Dorf Dogern, direkt am Rhein und am AKW Leibstadt. Nach einer deftigen Stärkung mit Maultaschen und Brühe bei entspannten, windstillen 33 Grad, ging es weiter zum ersten Programmpunkt: Besichtigung AKW Leibstadt.
Eine nette Schweizerin, vermutlich Atomlobbyistin, hat uns sehr freundlich empfangen und versucht, uns die Atomenergie schmackhaft zu machen. Schlagworte wie Sternenstaub, extrem sicher und „saubere“ Energie sollten uns milde stimmen und auf die dunkle Seite der Energie ziehen. Insgesamt war es aber eine interessante Tour mit vielen kritischen Fragen unsererseits und der ein oder andere hat wirklich noch etwas dazu gelernt..wie hoch ist nochmal der Atommeiler???

Nach einem halbstündigen Fußmarsch ging es wieder nach Dogern zum Platz. Dort erwartete uns auch schon der Gegner, SV Dogern. Da wir nur 12 Leute waren, wovon Markus noch verletzt ausfiel (Körper), erhielten wir Unterstützung von 5 hilfsbereiten Dogenern. Dies war auch bitter nötig, da sich die Hitze, das frühe Aufstehen und die dünne Luft doch sehr bemerkbar machten. So kam es dann auch bereits in der 11 Minute zum ersten Wechsel und nach insgesamt 15 Minuten wurde bereits die komplette Bank, wie gesagt 5 Leute, eingewechselt. So manch ein Einwechselspieler zeigte ähnliche konditionelle Ausfallerscheinungen und musste bereits nach 10 weiteren Minuten wieder raus. Das Spiel selber war sicher kein hochklassiges, aber trotzdem stimmte die Einstellung. Der Gegner war uns läuferisch und in der ersten Hälfte auch spielerisch überlegen und machte das Spiel. Dabei erarbeitete sich der SV Dogern mehrere gute Chancen, wobei eine etwas glücklich über die Linie gestochert wurde. Das konnte Uschi als Local natürlich niicht auf sich sitzen lassen. Schön in Szene gesetzt konnte er seine Erfahrung nutzen und einen berechtigten Elfmeter herausholen, den er auch selbst kaltschnäuzig verwandelte. 1:1 zur Halbzeit. Nach der Halbzeit haben wir uns dann etwas stabilisiert und konnten mehr Ruhe ins Spiel bringen. Dadurch kamen wir jetzt öfters zu gefährlichen Kontern, die wir leider nicht abschließen konnten. Die aufgestaute Hitze entlud sich dann ab der 60. Minute in Donner und Blitz direkt über dem Platz. Der Schiri schickte beide Mannschaften in die Kabine und entschied nach 10 Minuten, da keine Besserung in Sicht war, absolut gerechtfertigt auf Spielabbruch beim Stande von 1:1. Unentschieden! Ein perfektes Ergebnis, um anschließend im Vereinsheim die Partyrakete zu zünden. Bei Salaten, Fleisch, Tannenzäpfle, Wodka-Iso und bester Ballermann-Party-Musik wurde bis in den morgengrauen gefeiert. Dabei kam es zu einigen Verlusten. Uschis Handy, Casches Handy, Casches Auge, Chickens Verstand, Muckels Geduld, Ruhe und Schlaf. Das meiste ist wieder aufgetaucht, nur Casche’s Auge hat sich stetig weiter verfärbt und keiner wusste wie dies passieren konnte.

Der zweite Tag verlief eindeutig entspannter als der Erste. Pünktlich um 10 Uhr stand bei Uschi’s Familie das Frühstück auf dem Tisch und das hatte es in sich. Schön deftig! Mit Weißwurst, Weißbier, Brezn und Wurstplatte konnte jeder die schlimmen Erlebnisse der Nacht verarbeiten. Um 12 Uhr stand der nächste Programm Punkt an: Besichtigung Brauerei Rothaus. Dank Muckel haben wir gleich bei der Anmeldung erfahren, dass es in dieser Braurei überraschender Weise kein Jever gibt. Nach kurzer Wartezeit haben uns die beiden Braumeister mitgenommen. Es folgte ein kurzer Film über die Braurei. Dabei haben wir u.a. gelernt, dass das Brauwasser aus dem Titti-See (Gelächter) und die Gerste aus dem wundervollen Ort St. Blasien (kein halten mehr) kommen. Anschließend zollten wir der letzten Nacht Tribut und die zweite Reihe versank komplett in tiefen Schlaf bis zum Ende des Films. Die weitere Besichtigung war sehr interessant mit vielen neuen Facts über das Brauen. Wieviel Hektoliter passen nochmal in einen Tank? Was war nochmal unter- und obergäringes Bier? Am Ende gab’s zur Stärkung eine Brezn und ein paar Tannenzäpfle. Dann gings auch schon wieder zurück ins Vereinsheim denn der magische FC spielte zuhause das Eröffnungsspiel gegen Bielefeld! Zuschauerrekord 29.546! Leider aber nur 0:0!
Ab 17 Uhr wurde dann die Chill-Out Zone eröffnet. Ein Hügel zwischen den Fußballplätzen, schattig und sonnig gleichzeitig, ein angenehmer Wind, Kiste Bier. Perfekter Gegensatz zur Feierorgie am Tag davor. Dort liessen wir den Tag bis 01:00 Uhr entspannt ausklingen. Dank Uschis großartigen Einsatz gab’s sogar gegen 23 Uhr noch 3 Family-Pizzen!

Der dritte Tag fing so an wie der zweite endete. Ausschlafen, Ruhe, genug Wasser und wieder ein Wahnsinns-Frühstück mit allen drum und dran. Mittags gings zum Abschluß nochmal an den Rhein schwimmen. Trotz starker Strömung stürzten wir uns in die Fluten und erreichten nach mehrmaligen Anläufen die Insel in der Mitte. Nachmittags mussten wir uns dann wieder auf den Weg zum Flughafen Basel machen. Insgesamt war es mal wieder eine richtig geile Ausfahrt. Danke an Uschi, Familie und SV Dogern für die super Organisation und Gastfreundschaft!  Jetzt freut man sich schon auf das nächste Jahr :-)

20150724_122325 20150724_10375520150724_12230420150724_12231520150724_12231920150724_12233320150724_12233820150724_13154620150724_13155420150724_13160720150724_13161820150724_14202020150724_14210420150725_00013920150725_00015720150725_00023320150725_00025120150725_00054920150725_00131820150725_00133420150725_00134720150725_00151920150725_00192020150725_00200220150725_02193220150725_07531820150725_23170320150725_23171520150726_12162320150726_12164820150726_12170520150726_121743

Veröffentlicht unter Ausfahrt | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Hier entsteht die neue Homepage der 7. Herren des FC St. Pauli.

Die alte Homepage (1990-2015 als 5te Herren) wird hier ebenfalls bald wieder verfügbar sein.

Eure 7. bzw. 5te.

Publiziert am von Markus Mälteni | 1 Kommentar